Das Filmfestival in Antalya

Schon seit längerer zeit gibt es ein Filmfestival in Antalya, das den türkischen Film fördern und auf ihn aufmerksam machen soll. Das Filmfestival entstand aus einer Kulturveranstaltungen der Stadt im Amphitheater von Aspendos. Jahrelang wurde dort nämlich eine Kulturveranstaltung abgehalten und irgendwann forderte der Bürgermeisters Avni Tolunay ein Filmfestival. 1964 ergriff er die Initiative. Seit 1998 wurde es zu einem internationalen Festival ausgebaut, das den Golden Orange Award vergibt. Diesen kann man vergleichen mit dem Türkischen Oscar. Er wird verliehen von einer siebenköpfigen Jury, die in einer Glaspyramide sitzt. Allerdings werden erst seit 2005 auch internationale Filme ausgezeichnet und so hat es doch einige Zeit gebraucht, bis das Türkische Filmfestival wirklich bekannt wurde. Zeitgleich gibt es aber nicht nur den türkischen Oscar zu vergeben, sondern auch das eurasische Preise, denn hier findet gleichzeitig das Internationale Eurasische Filmfestival statt. Das Türkische Filmfestival ist besser bekannt unter dem Namen Antalya Golden Orange Film Festival und wird seit je her von der Kunst und Kultur Stiftung Antalya ausgerichtet. Leider mussten die nationalen Wettbewerbe im Jahr 1979 und 1980 aussetzen, da die politische Lage des Landes die Veranstaltung nicht zugelassen hat. 2011 wurden diese Termine aber nachgeholt. Ich fand es sehr interessant, mir das Gebäude, wo das Antalya Golden Orange Film Festival stattfindet von außen anzuschauen. Es gibt zwar auch Führungen, aber eine solche haben wir kurzzeitig verpasst und wollten dann nicht zwei Stunden auf die nächste warten. Mir hat es sehr gefallen, so viele Informationen zu dem Thema zu bekommen, da bei uns das Türkische Filmfestival noch nicht angekommen ist.

682011_web_R_K_B_by_Rainer Sturm_pixelio.de
Foto: Rainer Sturm/pixelio.de