Der Rheinfall

Vor kurzer Zeit war ich mit meiner Familie in der Schweiz, weil wir uns gern einmal ein paar Sehenswürdigkeiten anschauen wollten. Dafür suchten wir uns eines der Hotels im Engadin aus, um von dort aus Tagesausflüge zu machen. Das Engadin, speziell der Kanton Graubünden hat schon viel zu bieten, aber wir wollten noch ein wenig mehr anschauen und so sind wir mit dem Auto in den Urlaub gefahren, damit wir besser agieren können und nicht auf Busse und Bahn angewiesen sind. An einem Tag im Urlaub haben wir dann einen Ausflug zum Rheinfall gemacht. Der Rheinfall gilt als größter Wasserfall in Europa und so wollten wir unbedingt einmal dorthin. Die Fahrt dauerte recht lange, denn nach Schaffhausen war es ein wenig weit. Gelohnt hat es sich aber auf jeden Fall, denn hier gibt es nicht nur den Rheinfall, sondern auch einige Schlösser zu sehen. Vor rund 15.000 Jahren wurde der Rhein gezwungen, eine andere Richtung einzunehmen. Es gab Kalkablagerungen und Schotter. Ein neues Flussbett musste her und so suchte der Rhein sich einen Weg durch den Schotter, wodurch der Rheinfall entstand.

684386_web_R_K_B_by_twinlili_pixelio.de
Foto: twinlili/pixelio.de

Pro Sekunde donnern hier rund 100 Kubikmeter Wasser in 23 Meter tiefe. Der Rheinfall ist ungefähr 150 Meter breit und von einer Aussichtsplattform kann man sich das ganze Spektakel aus nächster Nähe ansehen. In der Mitte des Rheinfalls ist ein riesiger Felsen, den man sich anschauen kann. Man kann aber auch an Land bleiben und auf der Plattform entlanggehen, die teilweise ober den Rhein gebaut wurde. Wer sich traut, kann auch ein Kanu mieten und auf dem Rhein entlangfahren. Meine Eltern konnte ich dazu allerdings nicht überreden und so haben wir einfach eine Bootstour gemacht. Die Schlösser Wörth und laufen sind per Boot erreichbar. Zuerst fährt man am Wasserfall entlang und dann zu den beiden Schlössern, wo man auch an Land gehen kann, wenn man möchte. Das Schloss Laufen fand ich sehr eindrucksvoll. Im März 2010 wurde die Renovierung abgeschlossen und seitdem erstrahlt es in neuem Glanz. Hier gibt es auch ein Historama zum Thema Rheinfall, wo alle Dinge rund um den Rhein erklärt werden. Wir sind dann auf dem Erlebnisweg entlanggegangen.