Neuseeland – am anderen Ende der Welt

Inseln gibt es fast so viele wie Strände und Gewässer. Es ist einfach nur wundervoll, die Ferien auf einer Insel zu verbringen, denn irgendwie hat eine Insel wirklich ganz andere Arten und Weisen, wie sie sich dem Leben präsentiert. Genau das ist auch der Grund, warum die Inseln eigentlich mit die besten Reiseziele für Menschen vom Festland sind. Man kommt einfach mal raus dem Alltag und es ist ganz einfach entspannend, auch mal eine solche Wendung des Lebens zu erleben und vor allem auch zu geniessen. Besonders schön sind hier südliche und warme Inseln, denn diese haben einfach auch noch das passende Klima zur Landschaft und damit wird es nur umso interessanter. Wer einfach mal Natur pur auf einer Insel erleben möchte, der sollte nach Neuseeland reisen um dort die Ferien zu verbringen, denn Neuseeland ist einfach traumhaft.

 

Foto: Ulla Trampert  / pixelio.de
Foto: Ulla Trampert / pixelio.de

 

Neuseeland – Land in der Fremde

Neuseeland ist nicht einfach irgendeine Insel, sondern es ist eine der wohl interessantesten Inseln, die es überhaupt gibt. Das liegt nicht nur an den wunderbaren und sehr freundlichen Einwohnern, sondern am meisten sicherlich daran, dass Neuseeland einfach wunderschöne Gegenden der Natur hat. Egal, was man hier sucht, man findet alle möglichen Arten von Vegetationen. Tropische Vegetationen findet man hier genauso wie subtropische. Und es ist einfach nur schön, auf den etwa 270.000 km² von Neuseeland das Leben mal richtig zu geniessen und die Natur zu geniessen. Etwa 85% der Pflanzen auf Neuseeland sind endemisch und damit allein wird man hier eine Flora erfahren, die man sonst nirgendwo sonst kennen lernen kann. Es ist einfach nur traumhaft, hier die Ferien zu geniessen.