Thailand – fernes Asien

Der Europäer hat es ja schon nicht schlecht. Er wohnt in einer der Industrienationen der Welt und hat die Möglichkeit, in nahezu jedes Land dieser Erde zu reisen, wenn er das möchte. Keiner hindert ihn und irgendwie ist es doch immer bezahlbar. So kann man schon sagen, dass Europäer es in ihrer Heimat wirklich nicht schlecht haben. Dennoch aber reizt es uns doch immer wieder, aus unserer ordentlichen und durch und durch strukturierten Kultur auszureisen, um andere Welten zu entdecken und sehen zu lernen. Und so ist es auch immer wieder bei den Menschen aus Europa beliebt, nach Afrika oder Asien zu reisen, nach Südamerika oder Australien, weil es hier einfach so anders ist. Und anders heisst in diesem Fall spannend! Asien ist es wirklich. Hier kann man wunderbare Länder wie natürlich das schöne und facettenreiche Thailand bereisen.

 

Foto: freni  / pixelio.de
Foto: freni / pixelio.de

 

Thailand – voller Facetten

Thailand ist ein Land, welches man schnell mit den verschiedensten Dingen assoziiert. Es gibt hier wirklich viele Facetten, was bei der Grösse des Landes auch kein Wunder ist. Insgesamt nämlich erstreckt sich Thailand auf einer Fläche von etwa 513.000 km², was doch recht beachtlich ist. Aber auch die Einwohnerzahl mit knappen siebzig Millionen Menschen lässt sich gut und gerne sehen. So ist Thailand aufgrund seiner grossen Fläche dennoch nicht überbevölkert, sondern hat sogar eine weitaus geringere Einwohnerdichte als beispielsweise Deutschland. Mit der Sprache kann es hier dann aber schon vielleicht das ein- oder andere Mal hapern, denn die Sprache in Thailand ist Thai. Und wie viele Europäer sprechen auch Thai? Englisch wird hier meist nur in den touristischen Gegenden gesprochen.