Türkei-Ferien gefallen jedem

Die Ferien Türkei wird sicher auch für so manchen in Europa sehr interessant sein, denn die Türken leben dort, wo wir Ferien machen würden und das kann man wirklich so sagen. Denn viele Menschen aus Europa reisen immer wieder gerne in die Türkei, um dort ihre Ferien zu verbringen. Man kann es ihnen auch kaum vergönnen, denn die Türkei bietet eben auch tolle Ferienziele an, in denen man die Ferien verbringen kann. So gibt es hier viele verschiedene Möglichkeiten, die den Touristen und Besuchern geboten werden und es macht grossen Spass, einfach mal in der Türkei die Ferien zu verbringen und dort das wunderbare Klima zu geniessen. Denn es ist warm und es gibt viele tolle Erlebnisse, die man durchleben und erleben kann, wenn man es denn möchte.

 

Foto: Rainer Sturm  / pixelio.de
Rainer Sturm / pixelio.de

 

Kultur in der Türkei

Die Kultur in der Türkei ist keine so einfache Sache, denn es ist eine Verschmelzung vieler verschiedener Kulturen zu einer grösseren. Man kann hier wirklich auch die verschiedenen Gegenden der Türkei in verschiedene Kulturen unterteilen. Manche sind eben liberaler und manche lieber doch konservativ. Aber es gibt auch wirklich grosse Kulturträger, die man durchaus erwähnen kann, weil sie viel geleistet haben. Ein sehr bedeutender Künstler aus der Türkei ist beispielsweise der Filmregisseur Yilmaz Güney oder der Schriftsteller Orhan Pamuk, der im Jahr 2005 sogar einen Literaturnobelpreis verliehen bekommen hat. Man kann aber schon sagen, dass es hier wirklich viele verschiedene Kulturen gibt, die aufeinander treffen und etwas Neues bilden. Aber das macht ja alles so interessant.

Theater und Oper

Wo wäre die Kultur eines Landes ohne Theater, Oper und Kino? Sicher nicht weit, denn das gehört einfach dazu und ist in irgendwie jedem Land auf gewisse Art und Weise zu finden. Die Kunst ist es doch, die uns Menschen unterscheidet, oder nicht? Und so gibt es auch in der Türkei Theater und Opern. Sehr traditionell und beliebt ist in der Türkei das sogenannte Karagöz, was man als Schwarzauge übersetzen kann. Es ist eine sehr interessante Sache und eine Art von Schattenspiel, bei der ein Mensch ein Tier oder ein Gegenstand, welcher aus einer Kamel- oder Kuhhaut geformt ist, hinter einer weissen Leinwand bei starkem Gegenlicht immer wieder hin und her bewegt. Das ist eben etwas ganz traditionelles und in unseren mitteleuropäischen Breitengraden nahezu unbekannt.