Wie wäre es mit Wandern auf den Seychellen?

Seychellen Reisen müssen nicht unbedingt so aussehen, dass man nur den ganzen Tag am Strand liegt. Neben dem Inselhopping und dem Besuchen von verschiedenen Stränden, was damit automatisch verbunden ist, ist es auf den Seychellen auch möglich zu wandern. Die Inselwelt im Indischen Ozean verfügt über jede Menge Wälder und auch Berge und auch über ausgeschilderte Wanderwege. Stark beworben wird das Wandern auf den Seychellen zwar nicht, doch immer mehr Touristen suchen sich gerade diesen Ort aus, um gerade die dort heimische Flora und Fauna kennenzulernen. Mit einem deutsch- oder englischsprachigen Guide geht das natürlich noch viel besser. Denn der Guide kennt sich hier aus und die Gefahr sich zu verlaufen trotz ausgeschilderter Wanderwege ist dann noch ein bisschen geringer.

Foto: Ibefisch  / pixelio.de
Foto: Ibefisch / pixelio.de


Ausrüstung selbst mitnehmen

Es ist jedoch wichtig, dass man sich auch entsprechende Ausrüstung mitnimmt. Da die Berge auf den Seychellen nicht gar zu hoch sind, benötigt man aber keine klobigen Wander- oder Kletterschuhe. Diese würden im Koffer nur unnötig Platz wegnehmen. Es genügen für diese Wanderungen Sportschuhe oder Trekking-Sandalen. Einen Sonnenschutz sollte man aber auf jeden Fall mitnehmen, ebenso wie ausreichend Proviant und ein Fernglas. Denn erst einmal am Endpunkt von einem Wanderweg angekommen, offenbar sich einem ein wunderbarer Blick auf das Meer oder über die Inselwelt der Seychellen. Die Inseln sich reich an Vögeln und kleinen Säugetieren. Ein bisschen Kondition für den Weg schadet aber nicht. Denn die Tagestouren sind schon anstrengend und lang. So kann man während des Urlaubs gleich mehrere Inseln erkunden.